Pressemitteilung

von

Pressemitteilung

- es darf wieder gesungen werden -

Das Pfarramt Drebber weist darauf hin, dass auch am kommenden Sonntag, den 14.06.2020 beim Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Marienkirche wieder Lieder live gesungen werden. In diesem in moderner Form gehaltenen Gottesdienst wird Mathias Peinz als Sänger, den von Pastor Rainer Hoffmann gestalteten Gottesdienst, in dem auch getauft wird, begleiten. Pastorin Ilka Strehlow aus Barnstorf wird predigen. Am späten Nachmittag findet in der Jacobikirche um 17.46 Uhr der besonders stille und liturgisch im Sinne von Taize gestaltete „17.46“ statt. Dieses mal wird Pastor Stephan Winter aus St.Hülfe predigen. Für die musikalische Gestaltung sorgt Silke Husmann.Alles in allem wieder eine runder Sonntag in Drebber mit zwei ganz unterschiedlichen Gottesdiensten, zu denen sie sich bis Samstag um 18.00 Uhr anmelden sollten, denn diese ist erforderlich. Maskenpflicht besteht! Anmeldungen werden unter der Rufnummer 05445/569 angenommen.

Pressemitteilung

- Spontangottesdienst -

In Drebber wird aufgrund der immer noch bestehenden Einschränkungen durch Corona ein neues Experiment gewagt. Unter dem Titel „SpontanGlauben erleben“ lädt das Pfarramt zu einem Gottesdienst in Eigenverantwortung ein.

Sie haben am Sonntag, den 21.06.2020, in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr, die Möglichkeit selbst zu entscheiden, wann und wie lange sie an einem von Pastor Hoffmann vorbereiteten Gottesdienst teilnehmen wollen. Sie müssen sich dazu nur auf dem Weg machen zum Gemeindehaus Mariendrebber. Dort liegt ein Plan aus, der sie in die Kirche und über mehrere auf dem Friedhof vorbereiteten Stationen führen wird. Sollten sie alle Stationen in der richtigen Reihenfolge besuchen, haben sie einen kompletten Gottesdienst auf andere Art und Weise erlebt. Sie können aber auch nur einzelne Aspekte besonders auswählen oder den Gottesdienst in anderer Reihenfolge begehen, eben spontan selbst entscheiden, wie sie ihn gestalten wollen. Neben der Musik in der Kirche, gibt es Gebetsstationen, nachdenkliche Worte, die Möglichkeit experimentell selbst etwas zu machen, Segensworte zum Mitnehmen und eine weitere Hörstation mit fröhlichen Liedern. Gleichzeitig auch ein Buch, indem sie schreiben können, wie es Ihnen gefallen hat. In der Hoffnung auf gutes Wetter, hofft das Pfarramt auf eine rege Beteiligung, denn es überlegt, ob diese Idee ausweitbar wäre und zu einer guten Tradition in den Sommermonaten werden könnte. Probieren sie es doch einfach aus.

Pastor Hoffmann freut sich auf sie und wird die ganze Zeit – auch für persönliche Einzelgespräche -vor Ort sein.

Zurück