Pressemitteilungen

von

Ev. Luth. Pfarramt Drebber

mit den zugehörigen Kirchengemeinden Jacobidrebber u. Mariendrebber

Marienstr. 1

49457 Drebber

Telefon 05445/569

Pressemitteilungen

Mitteilung zu den Gottesdiensten

Gottesdienste wieder in der Kirche

In Drebber werden Gottesdienste in der Kirche zukünftig an Inzidenzwertgeknüpft

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jede helfende Hand ist willkommen

Am Samstag, den 26.06.2021, bittet die Kirchengemeinde Mariendrebber Menschen aus ihren Orten um Mithilfe bei der Gestaltung und Verschönerung des Friedhofes sowie des durch den Umbau des Gemeindehauses neu zu gestalteten Außenbereiches rund um das Gemeindehaus. Er hofft, dass in diesem Jahr noch mehr helfen als in den letzten Jahren, denn es gibt viel zu tun. „Um alles zu schaffen werden wir wohl mehr als fünfzig Mithelfende brauchen, aber warum sollte das nicht möglich sein, schraubt Pastor Rainer Hoffmann die Erwartungen gegenüber den Vorjahren deutlich nach oben. Das hat aber auch seinen Grund, denn nicht nur so manches, was im Rahmen der allgemeinen Tätigkeitdes Friedhofgärtners nicht zu schaffen ist, gilt es diesmal zu erledigen, sondern einiges Besonderes,dass mit dem Umbau des Gemeindehauses, der Idee einer neuen Grabanlage, die die Konfirmanden entwickelt haben, und der durch das im Drebber geplante Baugebiet am Kreuzweg notwendigen Umbauarbeiten am nördlichen Teil des Friedhofes zu tun hat. „Wir könnten sicherlich einige Arbeiten beauftragen, aber das würde in bezug auf den Friedhof dazu führen, dass wir wohl die Kosten für die Unterhaltung erhöhen müssten“, sagt Hoffmann und hofft, dass durch den Einsatz von vielen Helfenden die Möglichkeit eröffnet wird, es eben nicht zu müssen. Außerdem betont er ist es doch ein Dienst für die Allgemeinheit. „Wir als Kirchengemeinde profitieren im Grunde nur indirekt davon, denn ein Friedhof muss kostendecken sein, sprich alles, was nicht ehrenamtlich geschieht, wird abgerechnet werden müssen und da ist es doch gut, sagt Hoffmann, wenn sich viele einfinden, die mithelfen, Kosten zu sparen.“ Konkret soll in mehreren Arbeitsteams folgendes erledigt werden. Pflastern eines durch eine Fachfirmabereits vorbereiteten Parkplatzes, Anlegung einer neuen Fläche für den Abfallcontainer an der Nordseite, Aufnehmen eines vorhandenen Weges, Setzen eines Zaunes und natürlich das Anlegen der von den Konfirmanden geplanten neuen Grabanlage. Zudem sollen Wege gerichtet, einige Altbereiche verschönert und auch etwas Neues angelegt werden, um den Friedhof weiterhin zu einem Ort zumachen, an dem man gut ruhen und ausruhen kann. „Wir werden sicherlich nicht alles schaffen, aber mit einem guten Arbeitseinsatz, so Pastor Rainer Hoffmann, könnten wir an einem Vormittag viel bewegen, was allen zu Gute käme.“ Daher hofft er, dass möglichst viele der Einladung folgen und ab 8.00 Uhr für einen solchen Einsatz sich melden. „Es wäre gut, wenn man sich im Vorfeld überlegt, an welcher Stelle man etwas machen möchte und noch besser, wenn man auch Arbeitsgerät mitbrächte“,sagt Hoffmann. „Was an diesem Tag geschafft werden kann, hängt sicherlich davon ab, wie viele mithelfen werden, sagt Hoffmann. Er ist aber zuversichtlich, dass diesmal mehr kommen als sonst,denn die ersten bereits mehr als 20 Helfenden haben sich schon gemeldet. Um alles gut planen zu können und alle mit einem gutem Frühstück und beim abschließenden Grillen gut zu versorgen, bittet die Kirchengemeinde um Anmeldung im Pfarrbüro (05445/569).

Im Übrigen gilt: auch für das Verpflegungspersonal werden Menschen benötigt, die sich melden können.

V.I.S.d.P. Rainer Hoffmann

 

 

Kampagne "Schick uns dein Lied -

 

Liebe Lesende,

 

„Lobe den Herrn“ oder „Da wohnt ein Sehnen tief in uns“? „Anker in der Zeit“ oder „Von guten Mächten“? Welches Lied singen Sie am liebsten im Gottesdienst? Was ist Ihr persönlicher Hit? Genauer gefragt: Was ist Ihre TOP 5? Denn genau die suchen wir. Und zwar für das neue Gesangbuch, das bis 2030 erscheinen soll. Zunächst digital, später auch in gedruckter Form. Um herauszufinden, welche Lieder auf keinen Fall fehlen dürfen, startet am Sonntag Kantate die Aktion „Schick uns dein Lied – Meine Top 5“. Die Aktion wird ein Vierteljahr laufen. Das Ergebnis wir am Jahresende bekannt gegeben.

Im Rahmen dieser Kampagne können Gemeindeglieder (aber auch andere) an die EKD ihre 5 Lieblingslieder melden. Vorschlagsberechtigt sind alle Lieder; es ist aber anzunehmen, dass christliche Lieder – neue und alte – die besseren Chancen haben, in den Charts oben zu stehen.

Zur Bewerbung der Aktion gibt es Gemeindebrief-Vorlagen, die wir Ihnen heute schicken mit der Bitte, sie an die Gemeinden weiterzuleiten. Uns ist bewusst, dass das in manchen Gemeinden recht spät kommt. Unter den unten stehenden Links finden Sie aber ab Kantate auch weitere Werbematerialien und Dateiformate.

Links zur Kampagne: www.ekd.de/top5; Evangelisches Gesangbuch – EKD

Falls Sie Rückfragen haben, gibt es eine zentrale  Mailadresse: gesangbuch@ekd.de .

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Klaus Grünwaldt

 

…………………………………………………………………

 

Das Landeskirchenamt

Referat 22

- Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik -

OLKR Dr. Klaus Grünwaldt

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jubelkonfirmationen

 

Die für den 09. und 16.Mai geplanten Jubelkonfirmationen für die Konfirmationsjahrgänge 1945/6, 1950/1; 1955/6 sowie 1960/1 in den beiden Drebber Kirchen werden verlegt.

Für alle in JacobiKonfirmierten ist der neue Termin am 08.08.2021 um 10.30 Uhr und für diejenigen, die nach Mariendrebber kommen sollten am 01.08.2021 um 10.30 Uhr. Die bereits erfolgte Einladung für die letztjährigen Jubilare gilt somit als geändert; die diesjährigen Jubilare werden demnächst ihre Einladung erhalten. Pastor Rainer Hoffmann und die beiden Kirchengemeidnen Jacobi- und Mariendrebber freuen sich über zahlreichen Anmeldung und wünschen sich, dass diese Gottesdienste so durchführbar sind, dass alle daran ihre Freude haben werden.

Sollte jemand keine Einladung bekommen, bittet das Pfarramt darum, sich dort zu melden (05445/569).„Uns, so Pastor Hoffmann, sind zwar die Namen der Konfirmierten bekannt, aber bezüglich ihrer Anschriften gibt es trotz guter Mithilfe aus der Gemeinde immer auch Fälle, bei denen keine Anschrift ermittelt werden konnte.“

V.I.S.d.P. Rainer Hoffmann

Zurück