Pressemitteilungen

von

Ev. Luth. Pfarramt Drebber

mit den zugehörigen Kirchengemeinden Jacobidrebber u. Mariendrebber

Marienstr. 1

49457 Drebber

Telefon 05445/569

Pressemitteilungen

 

Frühstücksgottesdienst
Frühstücksgottesdienst in Mariendrebber – immer eine besondere Sache. In diesem Jahr wird er aber nicht in der Adventszeit sein, sondern bereits am Sonntag, den 17.10.2021, um 10.00 Uhr im neu renovierten Gemeindesaal der Kirchengemeinde. Gespickt mit modernen Liedern und nachdenklichen Texten, wird er nach dem Abendmahl zunächst unterbrochen. Stärkung ist angesagt, ein ausgiebiges Frühstück mit Brötchen, frischen Brot, Käse, Wurst, Marmeladen, Ei und Orangensaft. Tee und Kaffee fehlen ebenso wenig wir ein kleines Leckerchen und gute Gespräche am Tisch. Danach geht es weiter mit einer kurzen Predigt und Musik, für die in diesem Jahr Tobias Husmann sorgen wird..
Für Pastor Rainer Hoffmann zeigt dieser bei vielen beliebte Gottesdienst, dass Glaube immer etwas lebendiges ist. „Und es ist doch toll, wenn man mitten im Gottesdienst innehält und bei einem reichhaltiges Frühstück Gemeinschaft lebt“, sagt er. Für ihn ist es eine Erfahrung, die im wahrsten Sinne des Wortes stärkt. Also schauen Sie doch mal rein und sehen Sie selbst, wie schön es ist mit anderen einen Gottesdienst zu feiern, der wirklich Leib und Seele anregt.
Damit die Anzahl der liebevoll gedeckten Plätze ausreicht, bitten wir alle sich bis spätestens 14.10.2021 um anzumelden (05445/569 oder pfarramt.drebber@evlka.de).


V.I.S.d.P. Rainer Hoffmann

 

_____________________________________________________________________________________________________________________

Eifelfahrt des Pfarramt Drebber
Mit 48 Personen fuhr das Pfarramt Drebber in der Zeit vom 26.09. bis 01.10.2021 zur Gemeindefahrt in die Eifel. Bei leicht nieseligen Wetter kam man am ersten Besichtigungsziel Maria Laach an, um dort das romanische Kloster mit seiner sechstürmigen Klosterkirche zu erkunden. Mit ersten Eifelblicken ging die Fahrt weiter nach Baselt/Fleringen zum Hotel Schoos, wo wir freundlich empfangen wurden.
Eifelnebel begrüßte uns am nächsten Morgen. Beim Frühstück konnte man kaum aus dem Fenster sehen, dennoch war die Laune gut. Und mit der guten Laube verbesserte sich auch das Wetter. So konnten wir unser Programm Vogelsang IP, eine ehemaligen Ordensburg der NS-Zeit, die jetzt ein internationales Zentrum für Frieden ist, die Schifffahrt auf dem  Rursee und das romantische Eifelstädtchen Monschau bei schönem Wetter erleben.
DS Wetter hielt auch am nächsten beim Besuch des Adler- und Wolfspark Kasselburg bei Gerolstein. Pünktlich waren wir zur Flugshow. Ein faszinierendes Erlebnis, das allen gefiel. Danach blieb noch Zeit zur Wolfsfütterung zu gehen oder sich andere Tiere im Park anzusehen, bevor die Fahrt weiterging nach Belgien, genauer gesagt zur Abbaye de Stavelot die Möglichkeit bei der Führung durch das Museum, die Rennstrecke und insbesondere viele historische Autos und Motorräder in Augenschein zu nehmen. Schöne Ortschaften, Flüsse entlang der Straße, interessant ausgeschmückte Kreisverkehre und weit in die Landschaft mögliche Blicke sorgten dafür, dass der Weg zurück ins Hotel, der an diesem Tag bereits über luxemburgisches Gebiet führte zu einem besonderen Highlight wurde.
Bergfest; es geht in die alte Römerstadt Trier. Das Wetter ist regnerisch, aber auf der Fahrt klart es zunächst auf, dennoch sollte uns am Ende der Stadtführung mit Porta Nigra, Marktplatz, Dom und Konstantin-basilika ein kleiner Schauer erreichen. Nach einem kurzen Blick vom Petrisberg ging es zur Dreiburgenstadt Manderscheid, wo wir eine Kerzenmanufaktur besuchten und die Maarlandschaft bewunderten. Danach ging es durch die herrliche Vulkaneifel zurück ins Hotel.
Der letzte Tag vor Ort brich an. Sonniges Wetter. Es ging zunächst in den alle bezaubernden Skulpturenpark Niederprüm. Von dort durch die  schöne Landschaft der Westeifel mit ihren Höheblicken und das Tal der Our zum Schloss in Vianden in Luxemburg, wo uns die Guides bereits erwarteten, um uns dessen Geschichte nahezubringen. Als letztes stand dann die Erlebnisbrauerei in Bitburg auf dem Programm.
Es heißt Abschiednehmen. Ein letzter Blick zurück, eine letzte Fahrt durch die Eifellandschaft nach Aachen. Dort wartete der Dom. Unseren letzten Stopp machten wir in Bochum-Stiepel. Dort erwartete uns Pastor Hoffmanns Schwiegermutter zum Kaffee mit selbstgebackenen tollen Kuchen sowie Herr Neumann zur Kirchenführung. Ein runder Abschluss einer gelungenen Fahrt, die allen viel Freude bereitete.

V.I.S.d.P. Rainer Hoffmann

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Liebe Mütter, liebe Väter,

das Café Kinderwagen startet wieder im September jeden Mittwoch vormittags von 10:00 – 11:30 Uhr. Im Wechsel treffen wir uns beim

Gemeindehaus Drebber und beim Mehrgenerationenhaus IGEL e. V..

Wir freuen uns auf Euch und möchten wieder mit allen gemeinsam spazieren gehen. Am Mittwoch, den 1. September 2021 starten wir in Barnstorf. Um 10:00 Uhr kommen wir beim IGEL zusammen. Wir machen einen Rundgang durch den Ort mit vielen Babys, die im Kinderwagen liegen oder getragen werden. Auf jeden Fall könnt ihr andere Eltern kennenlernen und Euch miteinander austauschen.

Ihr könnt Euer Baby auch wiegen lassen. Dafür gehen wir mit Mund-Nase- Bedeckung der Reihe nach mit Kathrin ins Haus.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Wir gehen bei jedem Wetter raus und hoffen, dass viele mitgehen möchten.

Bis ganz bald und herzliche Grüße vom

Café Kinderwagen-Team

Die Termine bis zu den Herbstferien:

Treffpunkt beim Gemeindehaus Jacobidrebber, Am Friedhof 1, 49457 Drebber:

am 06. Oktober.

Treffpunkt beim IGEL e. V. in der Dr. Rudolf Dunger Str. 1, 49406 Barnstorf:

und am 13. Oktober.

Nähere Informationen im Familien- und Kinderservicebüro

Susanne Best Tel. 05442 809 110, Email: susanne.best@barnstorf.de

Rathaus Zimmer 110, Am Markt 4, 49406 Barnstorf

 

______________________________________________________________________________________________________

Zurück