Die Taufe

 

Die Taufe ist die schönste Art, Willkommen zu sagen. Sie feiert das neue Leben mit drei Händen Wasser und Gottes Segen. Sie verbindet den Täufling, Familie und Freunde, die Gemeinde mit Gott.

Die Taufe ist eines der ältesten Rituale christlichen Glaubens. In ihr drückt sich die Liebe Gottes aus, die bedingungslos ist und ein Leben lang gilt. Sie möchten Ihr Kind taufen lassen? Hier erfahren Sie mehr

Kurz gefasst:

Patenschein

Wer als Pate nicht Glied einer unserer beiden Gemeinden ist, benötigt einen Patenschein. Sie bekommen ihn bei Ihrer Heimatkirchengemeinde. Er bestätigt, dass Sie Mitglied einer christlichen Kirche sind und das Recht haben, eine Taufpatenschaft zu übernehmen.

Muss ich in der Kirche sein, wenn ich Patin werden will?

Ja, denn die Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche oder einer anderen christlichen Konfession ist die Voraussetzung zur Taufpatenschaft. Es ist damit nicht gesagt, dass ein Kirchenmitglied ein Kind besser begleiten kann als jemand der nicht Mitglied einer Kirche ist. Aber bei dieser Begleitung geht es vornehmlich um die Begleitung im Glauben und von einem Kirchenmitglied sollte man davon ausgehen, dass es bereit und in der Lage ist, an einem kleinen Kind die christliche Gemeinde zu vertreten.

Kann ich mein Kind taufen lassen, wenn weder Vater noch Mutter in der Kirche sind?

Im Grunde genommen schon, denn nichts kann dem Segen Gottes, der in der Taufe spürbar wird, entgegenstehen. Aber es soll sichergestellt sein, dass sich das heranwachsende Kind auch seiner Taufe bewusst wird. Diese Aufgabe, die rechtlich gesehen durch die Paten abgedeckt ist, bedarf im täglichen Leben der Unterstützung auch der Eltern. Es ist also möglich zu taufen, wenngleich es besser wäre, die Taufe des Kindes vielleicht auch als einen Neustart für sich selbst zu sehen. Am besten: Suchen Sie darüber doch das Gespräch mit der Pastorin bzw. dem Pastor Ihrer Gemeinde.

Welchen Taufspruch gebe ich meinem Kind?

Im Grunde können Sie jeden Bilbervers nehmen. Er sollte zu Ihnen und Ihrem Kind passen und all das ausdrücken, was Sie bei der Taufe Ihres Kindes bewegt. Als Hilfestellung bekommen Sie schon bei der Zusendung unserer Unterlagen eine Liste, aus denen Sie aussuchen können, aber nicht müssen.

Kann ich mir die Kirche für die Taufe aussuchen?

Ja, das können Sie. In unserem Pfarramt stehen Ihnen dazu beide Kirche zur Verfügung. Sie dürfen natürlich auch außerhalb unserer Gemeinde, sich eine Kirche aussuchen. Sinnvoll wäre es aber, die Taufe vor Ort zu machen, da ihr Kind und ihre Familie ja in dieser Umgebung leben. Oft ergibt sich durch die Taufe ein erster positiver Kontakt zur Ortskirchengemeinde, der sich später in unserem Angeboten für Kinder und Jugendliche fortsetzt, wie z.B: Mimaki, Konfirmandenunterricht.

Ich bin schon erwachsen, möchte mich aber taufen lassen. Geht das?

Natürlich geht das. Oft ergeben sich erst durch neue Lebenszusammenhänge Perspektiven für eine Beziehung zu Gott. Ein klärendes Gespräch mit ihrem Pastor/ihrer Pastorin wäre hilfreich.