Wenn ein Mensch gestorben ist

Das Trauergespräch

Rechtzeitig vor der Trauerfeier oder der Aussegnung führt unser/e Pastor/in mit Ihnen das Trauergespräch.  Meist kommt er/sie dafür zu Ihnen nach Hause. So können Sie in vertrauter Atmosphäre in aller Ruhe, über das reden, was Sie bewegt.

Bei diesem Gespräch können Sie vereinbaren, wie die Trauerfeier gestaltet wird. Vielleicht wissen Sie ein Bibelwort, das dem Verstorbenen wichtig war, etwa sein Tauf- oder Konfirmationsspruch oder ein Wort, dass den Verstorbenen im Leben besonders begleitete.

Der/die Pastor/in wird Sie nach dem Leben der Verstorbenen fragen. Das hat zunächst seelsorgliche Gründe: Erinnerung an Gutes und Schweres, dass sie mit dem Verstorbenen erlebt haben, ist für die Trauer wichtig.

Zudem erhält er/sie Informationen und Eindrücke, um die Trauerfeier möglichst mit persönlichen Worten zu gestalten. Besprechen Sie beim Gespräch auch, falls etwas nicht gesagt werden sollte; Stillschweigen hilft nicht gegen Trauer und der/die Pastor/in steht unter der Schweigepflicht, die mit dem Seelsorgegeheimnis verbunden ist.

Ablauf bei der Bestattung

Die Bestattung hat zwei Elemente: den Gottesdienst in der Kirche oder einer Trauerhalle und die Handlung am Grab. Im Trauergottesdienst soll Zeit und Gelegenheit sein für Trauer und Klage, Stille und Fürbitte. Biblische Texte und eine Ansprache stellen den Bezug zwischen dem vergangenen Leben und der bergenden Liebe Gottes her.

Den Trauergottesdienst begehen Hinterbliebene, Freunde, Kolleginnen, Nachbarn und Kirchengemeinde gemeinsam. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, die Feier individuell zu gestalten. Instrumentalmusik, Lieder, Texte all das ist offen und kann bei Trauergespräch mit ihrem/r Pastor/in vereinbart werden.

Bild ???

Bestattungsformen

Nach christlicher Tradition gehört die Bestattung zu den "Werken der Barmherzigkeit". Christinnen und Christen geben in der Trauerfeier ihrer Liebe für den verstorbenen Menschen ein letztes Mal Ausdruck und erweisen ihm die letzte Ehre. Die Predigt und der Segen haben in dieser Feier eine zentrale Rolle. Sie weisen daraufhin, dass wir weiterhin verbundene bleiben in Gott.

In unseren Gemeinden sind vor allem zwei Formen von Bestattung gängig, die Erdbestattungund die Feuerbestattung. Daneben werden noch die Seebestattungund die anonyme Bestattungund viele andere von Bestattern angeboten.